Auszeit im Ausland

Endlich geschafft – du hast deinen gewünschten Schulabschluss in der Tasche und benötigst erstmal eine Pause?

Dann kommt eine Auszeit im Ausland gerade richtig. Jedoch gibt es dabei einiges zu beachten.

Bevor du deine Reise in ein anderes Land antrittst, solltest du im Vorfeld folgende Punkte beachten:

Dokumente – Plane deine Reise rechtzeitig, um diverse Hindernisse zu vermeiden. Dazu gehört das Kontrollieren deiner persönlichen Papiere auf ihre Gültigkeit. Benötigst du einen Pass oder reicht der Personalausweis? Die Dokumente sollten mindestens eine Gültigkeit von sechs Monaten (nach deiner Einreise ins jeweilige Land) aufweisen. Wenn du gerne ein Leihauto außerhalb der EU mieten möchtest, solltest du im Vorfeld einen internationalen Führerschein bei der Führerscheinstelle beantragen.

Gesundheit – Vor deiner Reise solltest du dich noch einmal richtig durchchecken lassen, damit du ohne gesundheitliche Bedenken deinen Auslandsaufenthalt antreten kannst. Überprüfe zudem deinen Impfausweis und informiere den Hausarzt über deine Reise, damit du auch vor gefährlichen Infektionskrankheiten geschützt bist. Je nach Reiseziel werden verschiedene Impfungen empfohlen. Mit dem Impfen beginnst du am besten vier bis sechs Wochen vor der Abreise.

Nicht vergessen – Das Must-have schlechthin – ein kleines Erste-Hilfe-Set. Produkte wie Mücken- und Zeckenschutzmittel, Desinfektionsspray, Sonnenschutz mit ausreichendem Faktor und Pflaster sowie Verbandsmittel zur schnellen Wundheilung dürfen dabei nicht fehlen.

Nun kann es losgehen! Wir geben dir hilfreiche Hinweise und Tipps.

Alle drei Varianten – Au-pair, Work & Travel oder ein Praktikum im Ausland – verbinden dieselben positiven Effekte:

Du erweiterst in erster Linie deine Sprachkenntnisse und trainierst zugleich dein Hörverstehen und auch deine Schreibkompetenzen. Du lernst außerdem unbekannte Länder kennen und andere Lebensweisen und entwickelst ein Verständnis für fremde Kulturen. Du schaust über den Tellerrand hinaus und erweiterst deinen Horizont. Zudem triffst du andere Menschen und knüpfst wertvolle Kontakte.

  • Work & Travel

    Du hast das große Verlangen, allein oder mit Freunden auf Reisen zu gehen? Dann bist du hier genau richtig. Work & Travel vereint das Beste aus beiden Welten. Durch diverse Jobs finanzierst du deine Reise eigenständig und verspürst dabei ein Stück Unabhängigkeit.

    Du verbringst die Nächte in Hostels oder auf Farms und triffst dort andere Backpacker, mit denen du wertvolle Erfahrungen austauschen kannst. Zudem lernst du die Landleute sowie die Kultur kennen und reflektierst dabei dein eigenes Tun und Handeln.

    Worauf wartest du noch? Wenn du diese Reise antreten möchtest, gibt es folgende Hinweise zu beachten: In der Regel musst du zum Zeitpunkt der Beantragung eines Visums (mindestens 6–8 Wochen vor Abreise) bereits 18 Jahre alt sein. Eine Teilnahme ist oftmals nur bis zu einem Alter von 30 Jahren möglich und die Reisezeit ist auf zwölf Monate begrenzt. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du auch deine Zeit verlängern. Nach Ausstellungsdatum des Visums hast du zwölf Monate Zeit, um einzureisen.

    Beliebte Länder sind unter anderem: Australien, Kanada, Neuseeland, Chile, Portugal und Norwegen.

  • Au-pair

    Du möchtest gern wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln, aber nicht allein auf Reisen gehen? Dann hast du als Au-pair genau diese Möglichkeit. Nimm dir eine Auszeit und werde Teil einer zweiten Familie. Du verlässt deine Komfortzone, knüpfst neue Kontakte und entwickelst dich persönlich sowie beruflich weiter.

    Du verbringst die Zeit bei einer Gastfamilie, lernst deren Kultur kennen und unterstützt gleichzeitig bei der Kinderbetreuung. Im Gegenzug erhältst du eine freie Unterkunft, Verpflegung und sogar ein kleines Taschengeld. Am Ende deiner Au-pair-Zeit hast du einen Reisemonat, den du für dich nutzen kannst.

    Um als Au-pair zu reisen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein und einen abgeschlossenen Schulabschluss besitzen. Ob du ein Visum benötigst, ist abhängig vom Land, deiner Nationalität und der Dauer des Aufenthalts (3–12 Monate). Beachte auch deinen Gesundheitsstatus. In der USA ist es Au-pairs beispielsweise nicht erlaubt zu rauchen. Es schadet zudem deiner Gesundheit.

    USA, England, Australien und Neuseeland gehören zu den beliebtesten Ländern deutscher Au-pairs.

  • Praktikum im Ausland

    In erster Linie ist ein Praktikum immer hilfreich, um in die Arbeitswelt hineinzuschauen und erste berufliche Erfahrungen zu sammeln.

    Es gibt dir eine Orientierung, ob der Wunschberuf zu deinen persönlichen Stärken passt. Darüber hinaus erweiterst du deinen Horizont und in deiner Vita kannst du ein absolviertes Auslandspraktikum aufweisen. Die einzige Voraussetzung ist, dass du mindestens 18 Jahre alt bist. Am besten ist es, wenn du dein Praktikum im Ausland direkt während der Ausbildung oder des Studiums absolvierst.

    Folgende Programme unterstützen dich dabei: DAAD, Erasmus+ und Fulbright-Programm.

Erfahre mehr über deinen Krankenversicherungsschutz während deines Aufenthaltes im Ausland.