AOK Plus Bewerbungsplaner

Die schriftliche Bewerbung

Einen ersten guten Eindruck hast du bereits beim Telefonat hinterlassen. Jetzt sollte darauf eine ebenso sympathische, vollständige Bewerbungsmappe folgen – mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, Bescheinigungen und Foto von dir.

Nach dem ersten Telefonat mit deinem Ansprechpartner im Unternehmen weißt du, ob eine schriftliche oder eine Onlinebewerbung gewünscht ist. Bevorzugt der Personaler eine Mappe, gestalte diese möglichst hochwertig mit einem festen Papier und einer neuen Umschlagmappe.

Das Layout

Handschriftliche Bewerbungen sind heute unüblich, doch auch bei einer gedruckten Version muss auf Ordnung geachtet werden. Als Hilfe kann man die Regelungen nach DIN 5008 für die Briefgestaltung nutzen.

  • Standardschriften Arial oder Times New Roman
  • Schriftgröße 11 oder 12
  • Rand links 2,5 cm und rechts von mindestens 0,8 cm

Das Deckblatt

Ob ein Deckblatt eingefügt wird, hängt rein von der Vorliebe des Bewerbers ab. Wenn es genutzt wird, gehört es hinter das Anschreiben, wo es den Übergang zu den „harten Fakten“ markiert – Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen. Auf das Deckblatt gehören:

  • Überschrift („Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als...“)
  • Dein Name und deine Adresse
  • Ein Bewerbungsfoto und die Auflistung der noch folgenden Anlagen

Für die optische Gestaltung gibt es keine festen Regeln außer der, dass es seriös aussehen muss.

Das Bewerbungsfoto

Ja, es kostet ein bisschen was – aber nein, du darfst bei deinem Bewerbungsfoto nicht auf den Besuch bei einem professionellen Fotografen verzichten. Personalmanager erkennen selbst geschossene Fotos auf den ersten Blick und schätzen sie gar nicht. Der Fotograf wird dich auch beraten können, wie du dich am besten präsentierst. Wichtig ist natürlich deine Kleidung, die ordentlich gebügelt und sauber sein muss. Ob Anzug oder nicht, darüber entscheiden – ähnlich wie beim Vorstellungsgespräch – die Branche und der Wunschberuf.

Übrigens ist ein Bewerbungsfoto kein Muss: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) besagt, dass du das Bild weglassen darfst. Letztlich könntest du nämlich wegen deines Aussehens diskriminiert werden. Wegen dieses Arguments sind Bewerbungsbilder in den USA völlig unüblich. Denke aber auch daran: Ein gelungenes Foto kann sofort Sympathien wecken.

Das Anschreiben

Das Anschreiben ist deine Werbung für dich selbst. Übertreibe nicht, sei aber auch nicht zu bescheiden. Du willst den Personalmanager ja davon überzeugen, dass du der gesuchte Kandidat bist. Versetze dich daher in seine Position und überlege dir, was er wohl von dir wissen möchte.

  • Motivation für Bewerbung
  • Angestrebter Schulabschluss
  • Überblick Qualifikationen

Das Anschreiben bietet also viele Informationen in knapper Zusammenfassung, denn es sollte eine Seite nicht überschreiten. Da aber auch noch Adressblock, Betreffzeile (mit Nennung der angestrebten Berufsausbildung), Anrede und Gruß enthalten sein müssen, bleibt für den Text nicht viel Platz. Nach der Zeile mit der Anrede sowie zwischen Absätzen und vor dem Gruß ist immer eine Leerzeile oder ein vergrößerter Zeilenabstand einzufügen. Kürze lieber, als diese Formatierungsgrundregeln zu ändern.

Der Lebenslauf

Über die Gestaltung des Lebenslaufs streiten selbst die Profis; es gibt also nicht „den richtigen Lebenslauf“. Einigkeit herrscht aber immerhin bei folgenden Punkten:

  • Der Lebenslauf sollte maximal zwei Seiten lang sein.
  • Er ist für eine Ausbildung chronologisch aufgebaut.
  • Der Lebenslauf hat Tabellenform.

Am Ende des Lebenslaufs steht das aktuelle Datum mit einer eigenhändigen Unterschrift. Solltest du die Unterlagen zurückerhalten und erneut versenden, achte darauf, diese Seite auch auszutauschen!

Die Zeugniskopien

Deine Zeugnisse sind viel wert und gehören daher nicht im Original in eine Bewerbungsmappe. Fertige gute Kopien an. Achte aber darauf, dass die Kopien gerade und gut lesbar sind.

Bescheinigungen

Auch alle Bescheinigungen werden nur in Kopie beigelegt. Du hast Praktika absolviert, außerhalb der Schule an Weiterbildungen teilgenommen, bist ehrenamtlich engagiert? Das sind wichtige Zusatzqualifikationen, die erst durch den Nachweis glaubwürdig werden.

Achtung, Rechtschreibfehler

Rechtschreibfehler machen keinen guten Eindruck – und sind so leicht vermeidbar. Lass deine Bewerbung daher unbedingt von mindestens einer weiteren Person gründlich durchlesen. Neben der Rechtschreibung sollte auf Folgendes geachtet werden: Ist alles verständlich beschrieben? Verkauft sich der Bewerber nicht unter Wert – oder übertreibt? Klingt die Bewerbung motiviert und positiv?

Versand der Bewerbungsmappe

Die Bewerbungsmappe heißt so, weil du alle Unterlagen in eine solche Mappe aus Pappe oder Plastik hineinsortierst. Es gibt dezente, einfache oder doppelt gefaltete Mappen in jedem Schreibwarengeschäft. Stecke die Mappe in einen neuen Umschlag mit Pappverstärkung und lege das Porto für die Rücksendung bei, wenn das gewünscht ist. Notiere deine volle Anschrift als Absender auf der Rückseite oder links oben auf der Vorderseite.

Ein Wort zu kreativen Bewerbungen

Immer wieder gibt es auch Beispiele, wie Bewerber trotz oder gerade wegen völlig „außergewöhnlicher“ Bewerbungen punkten konnten. Solche kreativen Ansätze bergen aber ein Risiko und sollten genau überlegt werden. Wenn du dich beispielsweise bei einer Bank oder einer Behörde bewirbst, bleib lieber konservativ!


Kostenlose Vorlagen und Muster

Eine Bewerbung ist die Visitenkarte des Bewerbers. Daher sollte man versuchen, sich von der Masse abzusetzen.
Ein Muster oder eine Vorlage können beim Bewerbungsanschreiben helfen.

Deckblatt

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Anschreiben Beispiele für Schüler

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Lebenslauf allgemeine Muster

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Dritte Seite

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Kreative Bewerbungen

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Anschreiben Beispiele für Auszubildende und Berufstätige

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden:


Lebenslauf Beispiele für Auszubildende und Berufstätige

Hier kannst du einzelne Dateien downloaden: